Entdecken Sie das Innenleben eines Heizkörper-Thermostatventils

Donnerstag, August 27, 2020

Sie sind fast ein Jahrhundert alt, doch ist für diese einfache, aber brillante Technologie immer noch kein Ende in Sicht. Kennen Sie die wichtige Rolle, die Heizkörperthermostate bei umweltfreundlichen Renovierungen europäischer Gebäude spielen? Jedes Jahr werden riesige Energiemengen verschwendet, weil wir unsere Gebäude ineffizient heizen. Wir können das besser. Lernen Sie das Innenleben eines Heizkörper-Thermostatventils kennen und erfahren Sie, wie Sie Ihren Kunden bei der Verbesserung der Heizkörperregelung helfen können.

 

Magie oder einfach großartige Ingenieursleistung? Ein selbsttätiger Mechanismus, der ohne Energiezufuhr arbeitet

Wie schafft man es, dass sich ein Ventil ohne Energiezufuhr von außen unendlich oft öffnet und schließt? Man holt sich ein großartiges Team von Ingenieuren zusammen, das willens ist, das Unmögliche zu schaffen. Das Ergebnis ist beeindruckend. Ein Produkt, das klein ist und auf einfache, dennoch brillante Art einen Heizkörper regelt.

Wie? Alles dreht sich um ein empfindliches Gasgemisch und den Rhythmus der Natur: das Ausdehnen und Zusammenziehen bei Temperaturschwankungen. Das Herzstück jedes Thermostats ist ein Wellrohr. Dieses Wellrohr enthält ein spezielles Material, das sich ausdehnt und zusammenzieht. Dadurch wird eine Feder im Inneren des Thermostats betätigt, die das Ventil öffnet und schließt. Steigt die Raumtemperatur, dehnt sich das Gas im Wellrohr aus, das Ventil schließt sich und drosselt den Durchfluss des Warmwassers durch den Heizkörper. Sinkt die Raumtemperatur unter die voreingestellte Temperatur, zieht sich das Wellrohr automatisch zusammen und öffnet das Ventil, um den Durchfluss des Warmwassers zu erhöhen, bis die gewünschte Solltemperatur wieder erreicht ist.

Wir haben aber immer noch 500 Mio. manuell geregelte Ventile in Europa, die nach dem Prinzip „ganz auf / ganz zu“ ohne jegliche Temperaturfühlerregelung manuell bedient werden, was massive Energieverschwendung zur Folge hat.

Kennen Sie die Unterschiede zwischen gas-, flüssigkeits-, wachsgefüllten und elektronischen Thermostaten?

Heizkörper-Thermostatventile sind nicht alle gleich, sie verwenden verschiedenen Arten von Medien im Wellrohr. Es ist wichtig, welche Art von Medium dieses Öffnen und Schließen des Ventils steuert. Es können Wachs, Flüssigkeit, Gas oder elektronische Eigenschaften sein, die diesen Mechanismus steuern, und der Unterschied in der Reaktionszeit ist enorm, er reicht von 1–40 Minuten

Gasgefüllter Thermostat von Danfoss RA2000™ – das Geheimnis liegt in der Gasmischung

Gas ist das schnellste Medium, das wir für den mechanischen Bereich haben. Es dauert nur 10 Minuten, bis das Gasgemisch in unserem Danfoss RA2000™ auf Temperaturänderungen reagiert. Die Mischung ist präzise zusammengestellt und wurde in den letzten 75 Jahren optimiert. Tatsächlich ist jeder einzelne Danfoss Heizkörperthermostat einzigartig und enthält ein anderes Gasgemisch. Die kundenspezifische Gasfüllung gleicht selbst kleinste Abweichungen in anderen Teilen des Thermostaten aus. Auf diese Weise bietet jeder Thermostat die gleiche kompromisslose Präzision bei der automatischen Temperaturregelung. Auch wenn dieses kleine Ding an den Heizkörpern, an denen Sie täglich vorbeikommen, nicht nach viel aussieht, ist es doch ein bemerkenswertes Stück vereinfachender Ingenieurskunst.

Die Reaktionszeit – ist das entscheidende Merkmal von Heizkörperthermostaten. Nur wenigen ist es bewusst.

Klingelt es bei Ihnen, wenn Sie „Reaktionszeit“ hören? Wenn nicht, dann ist das auch kein Problem. Sie sind nicht allein. Den meisten Heizungsfachleuten ist nicht klar, dass diese kleine Angabe viel über die Leistung eines Heizkörperthermostats aussagt. Die „Reaktionszeit“ beschreibt jene Zeit, die vergeht, bis der Thermostat eine Temperaturänderung feststellt und beginnt, diese durch Öffnen oder Schließen des Ventils auszugleichen. Die Temperatur im Raum sinkt daraufhin oder wird erhöht, bis die gewünschte Solltemperatur erreicht ist. Es ist nicht die Zeit, die der Thermostat benötigt, um die eingestellte Temperatur im Raum wiederherzustellen. Die Reaktionszeit ist die Zeit, die vergeht, bis der Thermostat die Änderung erkennt und den Ausgleichsprozess beginnt.

Die Entwicklung von 40 Min. auf 1 Min. Reaktionszeit

Die Heizkörperthermostate nach alter Bauart verwenden Wachs, um das Wellrohr zu dehnen und zusammenzuziehen. Mit Wachs gefüllte Thermostate brauchen 40 Minuten, um eine Temperaturveränderung zu erkennen. Erst dann beginnen sie, das Temperaturungleichgewicht auszugleichen. Das heißt, es dauert ziemlich lange, bis die Wohlfühltemperatur im Raum wiederhergestellt ist. Das ist alles andere als angenehm.

Die folgende Generation von Heizkörperthermostaten verwendet entweder Flüssigkeit oder Gas, die sich im Inneren des Thermostats ausdehnen oder zusammenziehen. Gasgefüllte Thermostate sind die schnellsten der mechanischen Heizkörperthermostate mit einer beeindruckenden Reaktionszeit von 10 Minuten. Dies ist auf die spezielle Mischung von temperaturempfindlichen Gasen zurückzuführen, die Temperaturveränderungen sehr viel schneller als Flüssigkeit erkennen.

Doch auch Gas liegt weit jenseits der bemerkenswerten 1-minütigen Reaktionszeit der neuesten Generation elektronischer Thermostate. Sehen Sie unser umfassendes Sortiment von Heizkörperthermostaten durch und erfahren Sie mehr über die Produkte.

230519 Danfoss 1552

Von mechanischen zu elektronischen Regelsystemen des 21. Jahrhunderts

Elektronische Thermostate eröffnen neue Dimensionen der intelligenten Heizkörperregelung. Neben einer Reaktionszeit von 1 Minute kann sich so ein Thermostat mit Heimautomatisierungssystemen wie Alexa verbinden und wird mit einer App zur Fernbedienung ausgeliefert. Sie können auch Ein- und Ausschaltzeiten programmieren, so dass sich die Heizung genau an den Rhythmus des Haushalts anpasst, z. B. durch Temperaturabsenkung, wenn Sie auf der Arbeit sind oder schlafen.

Wärmeoptimierung, die dem Haushaltsrhythmus folgt, bietet die Möglichkeit für Energieeinsparungen von bis zu 30 %. Hier schlummert einfach zu erschließendes CO2-Reduktionspotenzial für Hausbesitzer auf der ganzen Welt. Elektronische Heizkörperthermostate bieten außerdem automatische Ausgleichseigenschaften, Programmiermöglichkeiten, sie erkennen offene Fenster und es gibt noch viel andere coole Möglichkeiten, sie in die Wohnung zu integrieren.

Viele Heizungsfachleute haben beim Verkauf dieser Art von Produkten aber ein wenig Bauchweh, da die Hausbesitzer so einige Fragen zur Nutzung und zur Technologie haben. Nur keine Sorge, wir wissen, dass Sie kein IT-Spezialist sind! Wir setzen alles daran, Sie zu unterstützen. Damit Sie ohne Bedenken dieses Produkt Haushalten empfehlen können, die in das 21. Jahrhundert aufschließen und die neuen digitalen Möglichkeiten des intelligenten Heizens voll ausschöpfen wollen. Erfahren Sie mehr über intelligente Heizung

Die klassischen mechanischen Heizkörperthermostate überleben die meisten Dinge in Ihrem Haus

Elektronische Thermostate sind aufregend, können aber nicht mit klassischen mechanischen Thermostaten mithalten, was ihre Lebensdauer betrifft. Mechanische Thermostate überleben die meisten anderen Komponenten in Ihrem Haus. Der über das Gas im Wellrohr selbsttätig wirkende Mechanismus benötigt im Gegensatz zu den elektronischen Thermostaten, die batteriebetrieben sind und unter normalen Einsatzbedingungen etwa 2 Jahre ohne Batteriewechsel arbeiten, keine Stromquelle. Das ist das Schöne an der Technologie, die hinter dem mechanischen Heizkörper-Thermostatventilen steckt: Auch wenn sie nicht wie Amazon Alexa auf Sprache ansprechen und mit anderen Geräten in Ihrem Haus kommunizieren und sich abstimmen – sie halten dafür ewig.

Schnelle Installation und lange Lebensdauer

Das Danfoss RA2000™ kann dank des patentierten „Click“-Anschlusses innerhalb von Sekunden ohne Werkzeug installiert werden. Es funktioniert sofort, es muss keine zusätzliche Kalibrierung oder Justierung durchgeführt werden. Sehen Sie sich den „Click“-Anschluss im folgenden Video an.

TRV Snap Installation Video
Zeitersparnis vor Ort

Click-Anschluss von Danfoss RA2000™

Darüber hinaus garantiert die robuste und einfache Konstruktion eine Lebensdauer von mindestens 30 wartungsfreien Jahren, und es gibt eine 5 Jahresgarantie, wenn er mit einem Danfoss-Ventil kombiniert wird.